Historie des Räucherns

Brauchtum, Traditionen & Vergessenes Wissen

Die Anwendung von verschiedensten Stoffen als Räucherung ist wohl eine der ältesten Handlungen mit rituellem Kontext in der menschlichen Stammesgeschichte. Es ist anzunehmen dass sie nur wenig jünger ist als die Entdeckung und Nutzbarmachung des Feuers.
Daher ist das Räuchern auch Bestandteil einer jeder großen Tradition von Naturheilkunde (Ayurveda, Koh Do, Schamanismus, TCM, Unani).
Auf Grund dieses sehr alten, morphogenetischen Feldes, ist die Wirkung von Aromen auf unser Gehirn tief in uns verankert. Dies wiederum führt zu einem äußerst breiten Spektrum an Erfahrungsmöglichkeiten.

In erster Linie dienen Räucherstoffe natürlich der Steigerung des geistigen und körperlichen Wohlbefindens.

Sehr spannend ist der Aspekt der Selbsterfahrung und Meditation mit Räucherungen und natürlich auch zu gezielter Unterstützung von Energiearbeit oder als begleitende Therapien lassen sie sich sehr gut einsetzen. Dies sollte jedoch vorher mit dem jeweiligen Behandelnden besprochen werden.

 

Stephan Krippl  |  A 1190 Wien, Daringergasse 12-20/9/1  |  +43 678 1252 110  |  service@kopfnote.at
tunefulCreations