Ackerschachtelhalm - Equisetum arvense

Ackerschachtelhalm - Equisetum arvense

Normaler Preis€5,90
/
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Menge
  • 2 auf Lager
  • Nachbestellt, bald verfügbar

Equisetum arvense

Syn.: Acker-Schachtelhalm, Katzenwedel, Katzenschwanz, Pferdeschwanz, Pfannebutzer, Scheuerkraut, Zinngras, Zinnkraut

getrocknetes Kraut

Herkunft: Österreich

  • aus Wildsammlung
  • luftgetrocknet unter 40°C


Der Ackerschachtelhalm gehört zu einer der ältesten Pflanzenfamilien der Erde.

Schachtelhalmsud hat eine lange Tradition als stärkendes Mittel, sowohl bei Menschen als auch bei Pflanzen und Tieren. Er ist eine gute Quelle für Vitamine und Mineralstoffe. Vermutlich ist der hohe Anteil an Silizium ist für seine stärkende Wirkung von Haaren, Haut und Nägeln ausschlaggebend. Auch positive Wirkungen auf Blut, Herz und Nieren sind medizinisch nachgewiesen.

Wie der Name schon vermuten lässt wächst der Acker-Schachtelhalm hauptsächlich auf Wiesen und Äckern, daher kann man ihn teilweise auf Grund des Standortes identifizieren.
Der giftige Sumpfschachtelhalm könnte der "böse Zwilling" des Ackerschachtelhalms sein. Er bevorzugt feuchte Standorte wie Fluss- und Seeufer, lehmige Senken und natürlich Sümpfe. Trotzdem können beide Pflanzen in enger Nachbarschaft zueinander vorkommen.

Die Beste uns bekannte Methode die beiden zu unterscheiden ist die Länge der sogenannten Stängelscheiden (kleine Zacken am Stängel bei den Gliedansätzen). Der Ackerschachtelhalm hat kürzere Stängelscheiden als die ersten Glieder der dazugehörigen Seitentriebe. Beim Sumpfschachtelhalm ist es genau umgekehrt, die Stängelscheiden sind länger als die ersten Glieder der Seitentriebe.

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.

Customer Reviews

Be the first to write a review
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)